Home arrow Philosophie
Leistungsspektrum
In Bearbeitung...
 
  • Physiotherapie

  • Heilmassage

  • Operative Nachbehandlung

  • Bobath
     Dieses neurologische Behandlungskonzept behandelt erfolgreich Folgen von Schlaganfall, Gehirnblutungen oder spastischen
     Krankheitsbildern. Es beruht auf dem Konzept, die von der Lähmung betroffene Seite in den normalen Bewegungsablauf
     einzubeziehen.

  • Perfetti – kognitiv therapeutische Übungen
     Dieses Konzept geht davon aus, dass über ein möglichst gutes Training der Gedächtnisleistung die Bewegungsqualität nach 
     neurologischen Erkrankungen verbessert bzw auch wiederhergestellt werden kann.

  • Medizinische Traininstherapie
     Dieses Krafttraining dient einerseits der Unterstützung des Heilungsprozesses und dessen Beschleunigung, der Korrektur von 
     Haltungsschäden, der Vorbeugung von Schmerzentstehung und der Stabilisierung von Therapieergebnissen um Rückfälle zu
     vermeiden.

  • CRAFTA
     (Cranio Facial Therapie Academy) ist eine Therapieform, die sich mit
     Beschwerden rund um die Hals-, Nacken-, Kopf- und Gesichtsregion beschäftigt. Primär werden hier die Funktion des Kiefergelenks  
     und deren neurophysiologische, biomechanische und funktionelle Beziehungen zur HWS, dem Kranium und dem Nervensystem 
     behandelt.

  • Elektrotherapie
     Die therapeutische Anwendung von elektrischem Strom erfolgt in unserer Praxis u.a. mit TENS zur Schmerzbehandlung,  
     Interferenzstrom zur Heilungsförderung, Reizstrom in verschiedenen Amplituden zur Muskelstimulation.

  • Manuelle Lymphdrainage (MLD)
     Die manuelle Lymphdrainage dient unter anderem als Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und    
     Extremitäten (Arme und Beine). Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die
     Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben.

  • Akupunkt Massage (APM)
     Die APM arbeitet mit externem mechanischem Druck, wobei der Therapeut mit einem Metallstäbchen entlang dem festgelegten Verlauf
     der Akupunkturmeridiane streicht. Darüber hinaus werden auch einzelne Akupunkturpunkte stimuliert.

  • Fussreflexzonen Massage (FUZO)
     Wie auf einer Landkarte soll man an den Füßen alle Organe wieder finden und durch Druckpunktmassage bestimmter Stellen  
     Störungen oder Blockaden der entsprechenden Organe beheben und lösen können.

  • Manuelle Therapie (MT)
     Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungstechnik, in der versucht wird,
     Funktionsstörungen des Bewegungsapparates genau zu analysieren. Nach genauer Untersuchung versucht man in blockierten
     Gelenken und/oder verspannten Muskeln eine physiologische (gesunde) Beweglichkeit zu erreichen.

  • McKenzie
     Die McKenzie-Therapie zeigt ihren größten Nutzen vor allem bei
     schmerzbedingten Erkrankungen der Bandscheiben und der Wirbelsäule mit oder ohne Ausstrahlungen in Beine und Arme. Durch  
     primär aktiv-übende Bewegungen werden Fehlhaltungen reduziert bzw. aufgehoben.

  • Tape Verband (Medi-Tape, Kinesiotape)
     Nach dem Motto „Aktiviren statt Fixieren“ versucht man durch die Anbringung eines farbigen Klebestreifens auf dem Körperstamm, 
     den Armen oder Beinen, die darunter liegende Struktur (Haut, Muskel, Sehne, Nerv, Gelenk etc.) zu beeinflussen.

  • Atemtherapie
     Die Atemtherapie befasst sich mit den Krankheiten und Funktionsstörungen von Lunge und Stimmapparat. Sie soll zum Abbau von 
     Fehlatembewegungsformen, zur Sekretlösung, zur Ventilationssteigerung, zur Kräftigung der Atemmuskulatur und zu einer allgemeinen
     Leistungssteigerung beitragen

  • Osteopathie
    ist ein ganzheitliches medizinisches Behandlungskonzept, bestehend aus Diagnose und Therapie,
    Unser Körper funktioniert als ein Ganzes. Sowohl die Untersuchung als auch die Behandlung des Osteopathen konzentriert sich auf die Bewegung des Menschen und die mechanischen Probleme im Körper. Für den Osteopathen ist unser Körper ein intra- aktives Ganzes, dass sich selbst automatisch reguliert und korrigiert, unter der Bedingung, dass die Knochen und die Organe perfekt beweglich sind . Wenn nur ein Teil des Körper untersucht wird, kann eine falsche Diagnose gemacht werden . Darum muss der  Osteopath das Ganze im Auge behalten . ( = Holismus )

    Weitere Beispiele für Indikation: Folge von Schädeltraumen, Geburtstraumen bei Kindern , Dysfunktionen des Kauapparates, des okklusalen Gleichgewichts, bei Gesichtsneuralgien, bei Migräne, Syndrome nach Gehirnerschütterung, Bei Haltungsstörungen, und Dysfunktionen der Organe, etc, etc

  • Ergotherapie
    Die Ergotherapie verfolgt die Förderung oder Wiederherstellung fehlender bzw. verloren gegangener Funktionen mit dem Ziel der Erhaltung und Erlangung einer größtmöglichen Selbstständigkeit der Betroffenen in ihrem Alltags- und/oder Berufsleben. Behandelt werden Menschen jeden Alters, die aufgrund von Unfällen, Krankheiten oder Entwicklungsstörungen physisch, kognitiv, sozial oder psychisch beeinträchtigt sind.

 
 
Dauer einer Behandlungseinheit:
45 Minuten bei mobilisierender Physiotherapie
30 Minuten bei Manueller Heilmassage bzw. je nach Verschreibung

Gutscheine für Behandlungen aller Art sind in unserer Praxis erhältlich.
 
< zurück